Industrial DataOps

ein profitables Zusammenspiel der Industrie 4.0

Definition
DataOps

«DataOps ist die Orchestrierung von Menschen, Prozessen und Technologien zur Bereitstellung vertrauenswürdiger, sofort einsatzfähiger Daten für Datennutzer, Operationen und Anwendungen während des gesamten Datenlebenszyklus.»

(IBM)

Definition
Industrial DataOps

«Industiral DataOps ist die Praxis des kollaborativen Datenmanagement zwischen Produktionseben, Betriebsleiteben und der Cloudeben, mit dem Ziel Kommunikation, Integration und Automation der Datenflüsse zu optimieren. Industrial DataOps verfolgt dabei den Ansatz der objektorientierten Datenübermittlung, d.h. es wird im Kontext übermittelt, was auch reell zusammengehört»

(Novotek)

Eine standardisierte Datenstruktur ist die Grundvoraussetzung für eine funktionierende und gewinnbringende Digitalisierung.

Denn erst die modellierten Daten ermöglichen eine saubere Skalierung der Anwendung auf weitere Anlagen oder Fabriken. Flache, bezugslose Daten hingegen müssen jeweils aufwändig neu modelliert werden, bevor die Information in der richtigen Form (Objekt) am richtigen Ort zur Verfügung steht.

«I believe Industrial DataOps is the missing link for achieving the intended scale,
speed, and impact of Industry 4.0 for modern manufacturers.»

Tony Paine, CEO HighByte

Im Kern ist eine industrielle DataOps-Lösung eine anwendungsunabhängige Modellierungsplattform zur Bereinigung und Standardisierung der Daten. Mit dem richtigen Kontext versehen, wird der vollständige Informationssatz allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

Eine solche Modellierungsplattform ermöglicht eine einheitliche Nameskonvention und einen «unified namespace» welcher konsequent durch die ganze Firma bestand hat.
Dank der entkoppelten Dateninfrastruktur von der Architektur umgeht man teure Bindungen zu Anbietern.
Einzelne Bausteine der Produktion können jederzeit getauscht werden, ohne Unterbruch.

Dank dem Erstellen von standardisierten Datenmodellen in einer industriellen DataOps Lösung verbessern Unternehmen den Zugang zu ihren Daten und deren Sicherheit ganz ohne Programmierkenntnisse.
Eine der Grundvoraussetzungen von Industrie 4.0.

HighByte Intelligence Hub ist die erste industrielle DataOps Anwendung entwickelt für Automationstechniker (OT Engineers).

Entwickelt für industrielle Daten

HighByte Intelligence Hub wurde spezifisch auf die Eigenschaften industrieller Daten zugeschnitten.
Die Software verbindet Geräte und Anwendungen sicher über offene Standards und native Verbindungen.
Die Schnittstelle ermöglicht Streaming-Daten in Echtzeit zu modellieren, Datenpunkte und Datenmodelle zu normalisieren und zu standardisieren.
Diesen wird zudem der richtige Kontext zugewiesen, da durch einen heterogene Maschinenparkt jegliche Beschreibung der Datenpunkte fehlt.

Aufgebaut, um zu skalieren

HighByte Intelligence Hub wurde für die Skalierung entwickelt. Er vereinfachen und beschleunigen die Modellierung von zehntausenden von Datenpunkten aus SPS und Maschinensteuerungen. Dank wiederverwendbaren Modellen werden die Rohdaten in komplexe, nützliche Informationen umgewandelt. Mit seiner effizienten Art liefert der Intelligence Hub die kontextualisierten und korrelierten Informationen an die gewünschten Anwendungen.

Optimiert für den Betrieb

HighByte Intelligence Hub ist eine ideale Lösung für Hersteller und andere Industrieunternehmen, da die Software für Operations Technology (OT) Teams entwickelt wurde. Die plattformunabhängige Lösung läuft vor Ort auf der Edge, skaliert von Embedded- bis zu Server-Grade-Computing-Plattformen und bietet eine codefreie Benutzeroberfläche.

Überzeugen Sie sich

Wir von Novotek sind der Überzeugung, dass ein Proof of Concept (PoC) der beste Weg ist, die Benefits von DataOps und dem HighByte Intelligence Hub zu erfahren.
Kontaktieren Sie uns, damit wir ein gemeinsames Vorgehen besprechen können.

Scroll to Top